Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Praxisausstattung’

Kompletterneuerung des Ordinations-PC-Systems im März 2014

23. März 2014

 

Nachdem Microsoft 2014 die weitere Unterstützung von Windows XP eingestellt hat, musste in diesem Jahr das Betriebssystem geändert werden.  Zudem waren Server und Arbeitsstationen sowie Monitore in die Jahre gekommen und wurden in diesem Zuge komplett ausgetauscht.

Den technischen Austausch erledigte Herr Markus Federschmidt mit seiner Firma Probis Technologie die Übersiedelung des Arbeitsprogramms erledigte Ing.Schappacher mit der Firma MS Med-Soft,  die Neuinstallation der Befundübertragungssoftware erfolgte durch HCS / Medical Net, sowie die Neuinstallation der E-Card Lesegeräte durch die Fa.Kapsch im Auftrag des GIN der Österreichischen Sozialversicherung(allerdings auf meine Kosten) .

Es stehen damit wieder  ein Server sowie 3 Voll-Arbeitsplätze alle 3 mit E-Card Einbindung, sowie ein Labor-PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Die Gesamtkosten für diesen Austausch betrugen ca 15.000,-

Ordination 04-2014009010007

DELL ServerBasis PowerEdge T320, TPM Add-In-Netzwerkadapter On-Board Broadcom 5720 Dual Port 1GBE Integrierte Systemverwaltung iDRAC7 Express Gehäusekonfiguration 3.5″ Chassis with up to 8 Hot-Plug Hard Drives Blende Bezel BIOS-Einstellungen für die Energieverwaltung Performance BIOS Setting RAID-Konfiguration C8 – RAID 1 for H310/H710, 2 SAS/SATA/SSD HDDs RAID-Controller PERC H710 Adapter RAID Controller, 512MB NV Cache Prozessor Intel® Xeon® E5-2407 2.20GHz, 10M Cache, 6.4GT/s QPI, No Turbo, 4C, 80W, Max Mem 1066MHz Arbeitsspeicherkapazität (2) 8GB RDIMM, 1333 MHz, Low Volt, Dual Rank, x4 Data Width DIMM-Typ und DIMM-Geschwindigkeit 1333 MHz RDIMMs Arbeitsspeicherkonfigurations-Typ Performance Optimized Festplatten (2) 600GB, SAS 6Gbps, 3.5-in, 15K RPM Hard Drive (Hot Plug) Internes optisches Laufwerk DVD+/-RW, SATA, Internal Netzteil Dual, Hot-plug, Redundant Power Supply (1+1), 495W Netzkabel (2) European Power Cord 220V Betriebssystem Windows Server 2008 R2 SP1, Standard Edition, German, Incl. 5 CALs, No Media Kits mit Betriebssystemmedien DVD Media for Windows Server 2008 R2 SP1, Standard Edition, German Kits mit Betriebssystemmedien Windows Server 2008 SP2 Media, Standard Edition, 32 and 64 Bit, German Basis-Service 3Yr Basic Warranty – Next Business Day – Minimum Warranty

DSC09296

Bildschirme Acer B226WLYMDR
DELL PCOptiplex 7010 MiniTower i7 Quad-Core-Prozessor der dritten Generation, 256GB SSD Festplatte, 16GB Arbeitsspeicher, integrierte Intel Dual-Grafikkarte für 2 Monitore, 19-in-1-Medienkartenleser, Lautsprecher, DVD+/- RW, Windows 7 oder 8 Pro 64bit de, inkl. Steckplatz für vorhandene 4-Port Grafikkarten

Praxisausstattung

Urisys 1100

22. April 2012

Unser  Harnstreifenanalysegerät Urilux wurde im April 2012 gegen das schnellere und modernere Urisys 1100 getauscht. Das neue Gerät, mit den bewährten Combur 10 UX Teststreifen, wurde  gleich in das Ordinations-PC-System eingebunden und liefert nun nach ca 45 Sekunden einen kompletten Harnstreifenbefund,  der sofort auf jedem Arbeitsplatz aufrufbar ist.

1016848876urisys_big

http://www.diavant.de/diavant/CMSFront.html?pgid=3,2,10014,0

Praxisausstattung

Fenstertausch 2012

7. April 2012

Um den Wert der Räumlichkeiten zu erhalten, wurden in der Ordination im Bestrahlungsraum und in der Anmeldung die Fenster erneuert und mit Jalousien ergänzt.

Fenstertausch 2012

Fenstertausch 2012

fenster-2012-4a1fenster-2012

Praxisausstattung

2. Reflotron Sprint

14. Juni 2011
Seit März 2011 steht uns ein zweites Reflotron Sprint zur Verfügung. Damit wurde die Laborkapazität von bisher 4 simultanen Messkammern auf 6 vergrößert.
Es können innerhalb von längstens 3 Minuten folgende Laborwerte ermittelt werden : Gesamtcholesterin, HDL-Cholesterin,Trigliceride, GOT(=AST), GPT(=ALT), GGT, Bilirubin, Harnsäure, Urea, Kreatinin, CK, Alk.Phosphatase, Pancreas-Amylase, Amylase, Glucose-Photometrisch, Kalium
2.Reflotron Sprint

Praxisausstattung

Neues Gerät zur Gerinnungsmessung

8. Mai 2010

Nachdem das seit Jahren bewährte Gerät zur Gerinnungsmessung Coagulo Chek S einen technisch überlegenen Nachfolger bekommen hat, tauschen wir unser Gerät im Mai 2010 gegen das neue Coagulo Chek XS plus aus.

xs_plus

http://www.coaguchek.com/de/index.php?target=/de/professionals/coaguchek__s_system

http://www.coaguchek.com/de/index.php?target=/de/professionals/coaguchek_xs__plus_system

Praxisausstattung

Neues Gerät für Elektrotherapie und Ultraschalltherapie

23. Dezember 2009
Unsere Praxis soll auf dem besten Standard bleiben !!! – aus diesem Grund wurde unser Angebot aus der Physikalischen Medizin  2009 wieder auf den neuesten Stand gebracht und das absolute Top Gerät gekauft 
 
 

Phyaction C und Vakuumeinheit V

Beschreibung: Gerät für die Elektrotherapie und Ultraschalltherapie
Integriertes Gerät mit breitem Therapie- und Anwendungsspektrum (Ultraschall, Elektrotherapie, Kombinations- und Simultantherapie)Therapeutische Optionen:
=====================
- Elektrotherapie, 2- und 4-polig, 2 unabhängige Kanäle
- Ultraschalltherapie
- Simultantherapie (gleichzeitige Behandlung von 2 unterschiedlichen Indikationen durch Elektrotherapie und Ultraschallbehandlung).
- Kombinationstherapie (Behandlung derselben Verletzung durch eine Kombination von Elektrotherapie und Ultraschallbehandlung).Stromformen:
===========
diadynamische Stromformen, TENS, NMES (Ausbildung, perineale Umschulung usw.),
Interferenzstrom (2- und 4-polig, zweipoliges Vektorenfeld)
Diagnoseprogramme, Iontophorese.
Dauerstrommodus (CC) und Dauerspannungsmodus
(CV).Ultraschall:
=========
- Multifrequenzkopf (1 und 3 MHz), 4 cm²
- kontinuierlicher oder ImpulsmodusFunktionalität:
===========
Mit dokumentierten Therapiezielen (18 der
Elektrotherapie und 14 der Ultraschalltherapie)phyaction-cphyaction-vakuum
 

 

Manual phyaction-c-gebrauchsanweisung

Praxisausstattung

Neues Laborgerät für Blutbild

29. Oktober 2009

http://www.sysmex.ch/index.asp?id=5470

Das Bessere ist der Feind des Guten !

Um meinen Patienten die bestmögliche Qualität (state of the art) meines Praxislabors anbieten zu können habe ich mein QBC  im Jahr 2009 gegen ein pocH -100i  getauscht.

 

Um mir und meinen Assistentinnen die lästige Schreib-Arbeit zu erleichtern wurde das Gerät in einem 2.Schritt im Feb.2012 von MS-Med Soft  in die Praxissoftware eingebunden. Dafür wurde ein Asus Eee1015PX Netbook benötigt.

poch-110i

labor-2012

Praxisausstattung

Technische Hilfsmittel in meiner Praxis

21. Februar 2009

EKG(Schiller AT-3), Lungenfunktion(Schiller SP-200)-leider nicht mehr verfügbar, Elektronische Blutdruckmessung mit dem Armumfang angepassten Manschetten, Trockenchemie, Blutbild, Harnuntersuchung(Urilux S), Thromboplastinzeitbestimmung INR,Mikrowellenbestrahlung-Physiotherapie, Elektrostimmulation-Physiotherapie, Ultraschall-Physiotherapie 2 Schallköpfe, Soft Laser-Physiotherapie, Elektrische-Lymphdrainage-Physiotherapie,   Elektrische Waage, Ultraschall-Grössenmessung, pulsierene Ohrspühlung(Multimed Otoscillo)

 siedle-t-611-0-telefon     manual_eurit40_germany-telefon-bedienungsanleitung      qbc-zentrifuge-manual      german  auto reader plus_manual_42957712       user-manual-omron-hem-907       bedienungsanleitung-phyaction-190    siedle-multifunktionsmodul   fax-2820   http://www.haeberle-med.de/html_dt/produkte/w_variocar.html http://www.diavant.at/diavant/CMSFront.html?pgid=3,1,9,0Omron HEM907

Liebherr FKS 1802 mit statischer Kühlung aus Stahl und Glastüre zur Kühlung von Medikamenten und Laborreagentien, Melag Heissluft Sterilisator für Pinzetten und Scheren, Lupenleuchte Luxo wave plus,dsc08857kl

dsc08856kldsc08860kldsc08864kl

Praxisausstattung

Barrierefreie Ordination

21. Februar 2009

Sie können meine Ordination weitgehend problemlos auch mit dem Rollstuhl besuchen. Vor dem Gebäude in der Alois-Kemter-Str.1 ist ein Behindertenparkplatz. Es gibt keine Stufen,Schwellen oder Rampen. Alle Türen sind ausreichend breit für einen Rollstuhl.Leider sind die Türen nicht selbstöffnend, so daß hierfür möglicherweise eine Assistenz gebraucht wird. Die Liftkabine misst 100cm x 100cm Grundfläche.

Hauseingangs Weg

Hauseingangs Weg

 

Behindertenparkplatz Schild
Behindertenparkplatz Schild
5.Stock

5.Stock

Behinderten-Parkplatz von oben

Behinderten-Parkplatz von oben

 

5stock-kl1

Schwellenlos
Schwellenlos

 

Ergotherapie Regine Hengl, Praxisausstattung

komplett papierlose Dokumentation seit Juli 2000

20. Februar 2009

Seit der Umstellung unserer Ordination auf EDV im Jahre 2000 habe ich den Gedanken des papierlosen Büros konsequent verfolgt. Sämtliche Dokumente sind gesichert und gespiegelt am Server(erneuert 2005) und zusätzlich  räumlich getrennt in Kopie auf den 3 Arbeitsstationen gespeichert.  Alle 3PC der Arbeitsstationen wurden im Jahre 2005  und 2009 erneuert. Die 4Monitore bei der Anmeldung wurden ebenfalls erneuert. Zudem wurde der Drucker bei der Arbeitsstation Ordination gegen ein neues Hochleistungsmodell(2009) ausgetauscht. 2011 wurden die Platten beim Server gegen grössere getauscht und die Festplatte bei der Anmeldung wegen eines Defekts gewechselt, 2012 wurde die Grafikkarte bei der Arbeitsstation Anmeldung wegen eines Defekts getauscht  und ein neuer Hochleistungsdrucker wurde wegen eines Schubladendefekt  bei der Anmeldung installiert. Weiters wurde die Batterie der Stromausfallssicherung getauscht.

drwhengl-feb-2008-0031

Die verwendete Praxis Software ist das Windows-basierende Uni-Med Programm der Firma MS Med Soft aus Thiersee. www.medsoft.at

Praxisausstattung