Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Dr.Wolfgang Hengl’

Heeresvertragsarzt von 1986 bis 2006

15. Juni 2011
In den Jahren 1986 bis 2006 war ich in der Kaserne Kufstein als Heeresvertragsarzt tätig.   2006 wurde die Kaserne aufgelöst und 2007 das Areal verkauft.
meine Aktivitäten als HV-Arzt

meine Aktivitäten als HV-Arzt

Zur Erinnerung an die Kaserne Kufstein eine geschichtliche Zusammenfassung über die            ” Garnisonsstadt Kufstein”
Garnisonsstadt Kufstein

kaserne kufstein -2006

frühere Tätigkeiten

Dr.Christian Hengl und Dr.Petra Hengl

6. Juli 2010

Am 5.7.2010 erhielt Dr.Christian HENGL gemeinsam mit seiner Freundin Dr.Petra KNEIDINGER den Bescheid zur Verleihung des akademischen Grades zum Doktor der gesamten Heilkunde, Dr.med.univ. Herzliche Gratulation !! Am 9.Oktober 2010 fand die feierliche Promotion von  Dr.Petra Kneidinger und Dr.Christian Hengl statt. Seit August 2010 absolvieren die beiden Ärzte ihre weitere Ausbildung ( TURNUS) im LKH Steyr in Oberösterreich. Der Turnus ist die Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin und dauert in Österreich mindestens 36 Monate. Er besteht aus einer Rotation durch die Fächer Allgemeinmedizin (6 Monate, Ambulanzmonate), Chirurgie (4 Monate), Frauenheilkunde und Geburtshilfe (4 Monate), HNO (2 Monate), Dermatologie (2 Monate), Innere Medizin (12 Monate), Kinderheilkunde (4 Monate), und Neurologie/Psychiatrie (2 Monate). Er endet nach bestandener Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin mit der Verleihung des Ius Practicandi, welches die Berechtigung zur selbstständigen Berufsausübung darstellt. Üblicherweise wird in Österreich die Absolvierung des Turnus vor einer weiteren Facharztausbildung verlangt.

 

Dr.Christian Hengl und Dr.Petra Kneidinger als Turnusärzte Steyr 2012

Dr.Christian Hengl und Dr.Petra Kneidinger als Turnusärzte Steyr 2012img_15741

Dr.Christian Hengl, Dr.Petra Hengl, Dr.Wolfgang Hengl

Führerscheinuntersuchungen

18. Februar 2009

 

Bevor ein Führerschein ausgestellt wird, muss der Antragsteller der Behörde ein ärztliches Gutachten vorlegen, welches bescheinigt, dass er zum Lenken von Kraftfahrzeugen gesundheitlich geeignet ist (§ 8 Führerscheingesetz; FSG). Dieses Gutachten muss von einem sachverständigen Arzt für Allgemeinmedizin ausgestellt werden.

Seit 1999 verfüge ich über eine Bestellung als sachverständiger Arzt für Führerscheinuntersuchungen (derzeit gültig von 03/2013-03/2018)

Die Bestellung der Sachverständigen zur Ausstellung ärztlicher Gutachten über die gesundheitliche Eignung von Bewerbern um eine Lenkerberechtigung erfolgt auf Antrag durch den Landeshauptmann für die Dauer von höchstens 5 Jahren (§ 34 FSG). Eine Wiederbestellung ist möglich. Erforderlich ist eine 4-stündige Pflichtfortbildung: (alle 3 Jahre) zuletzt absolviert 09/2015 bei den Tiroler Ärztetagen an der UMIT in Hall.Nächste Fortbildung spätestens 09/2018

Führerschein

Diplome/Qualifikationen

Arbeitsgemeinschaft Notärzte Inntal “ANI”

18. Februar 2009

Zeitgleich mit dem Samariterbund Tirol wurde 2003 die Ärztliche Partnerorganisation des Samariterbund Tirol : Arbeitsgemeinschaft Notärzte Inntal “ANI” gegründet. Die Mitglieder der ANI sind ausschließlich langjährig erfahrene Notärzte und Leitende Notärzte. Dr.Wolfgang Hengl wurde 2003 als Vizepräsident der ANI gewählt. Die gemeinsame Homepage von Samariterbund Tirol und ANI :   www.ani.or.at

anilogo

Diplome/Qualifikationen

Landeschefarzt des Samariterbund Tirol

18. Februar 2009

2003 wurde der Samariterbund Tirol neu gegründet.  Aufgrund meiner Jahrzehntelangen Erfahrung im organisierten Rettungs und Notarztdienst wurde ich mit den Aufgaben des Landeschefarzt betraut und bin seither ehrenamtlich für die medizinischen und  ärztlichen Belange des Samariterbund Tirol verantwortlich.

Am 13. Dezember 2013 wurde ich zum stellvertretenden BUNDES-CHEFARZT  des Arbeiter-Samariter-Bundes-Österreich ernannt und bin damit für die medizinischen und ärztlichen Belange des ASBÖ für ganz Österreich mit-verantwortlich.

 

Ab 1.7.2011 wird der Samariterbund Tirol in den Rettungsverbund Tirol eingegliedert und agiert künftig als vollwertige Rettungsorganisation (Rettungsdienst+Notarztdienst) im Verbund mit den anderen Rettungsorganisationen in Tirol. Die Finanzierung erfolgt über das Land Tirol und nicht mehr über Gemeinden und Krankenkassen. Allerdings fällt die Wahlmöglichkeit der Rettungsorganisation für Patienten damit endgültig weg.

Rettungsverbund Tirol

 

Diplome/Qualifikationen

ÄÖK Diplom “Notarzt” und “Leitender Notarzt”

12. Februar 2009

Seit 1990 verfüge ich über die Ausbildung zum Notarzt, Im Jahre 2002 wurde zusätzlich die Ausbildung zum “Leitenden Notarzt” absolviert.   http://www.agn.at/html1.php?hid=90

Selbstverständlich werden diese Diplome laufend rezertifiziert.   (Notarzt alle 2 Jahre , LNA alle 4 Jahre)     LNA zuletzt:10/2014 dh fällig:10/2018,   NA-Stichtag 3.12.2016 dh. nächstmals fällig :12/2018  Mehr…

Diplome/Qualifikationen ,

ÖÄK Diplom “Fortbildung”

12. Februar 2009

selbstverständliche verfüge ich seit vielen Jahren (2004+2007+2010+2013) über ein jeweils für drei(fünf) Jahre gültiges Diplom für Ärztl.Fortbildung  Aktuell gültiges Diplom 2013-2018 Mehr…

Diplome/Qualifikationen

ÖÄK Diplom “Krankenhaushygiene”

12. Februar 2009

Als ärztlicher Leiter der privaten Krankenanstalt “Haus der Gesundheit Sommer” verfüge ich über das ÖÄK Diplom Krankenhaushygiene seit 1998 Mehr…

Diplome/Qualifikationen